Kent, un chanteur exceptionnel au corbo les 30 et 31 mai 2014

KENT les 30 et 31 mai au corbo – Le temps des âmes
Ex-chanteur du groupe Starshooter, KENT poursuit une carrière musicale qui compte aujourd’hui 18 albums dont le dernier en date, « Le temps des âmes », est paru en 2013. Son premier piano-voix! Chanteur à textes comme on en fait de plus en plus rarement, il est aussi un auteur reconnu, notamment pour Calogero, Zazie et bien sûr Enzo Enzo, pour qui il écrivit le tube “Quelqu’un de bien” et reçut une victoire de la musique.
www.kent-artiste.com
une video pour vous donner une impression…

KENT am 30. und 31. Mai im corbo
KENT – Le temps des âmes – die Zeit der Seelen – aus Frankreich Mit 18 Alben und mehr als 30 Jahren Künstlerdasein, wird Kent für sein Talent geschätzt und respektiert. Ein vielseitiger Künstler: Komponist, Texter, Komikzeichner, Autor… und wahrer Berlinbegeisterter… Er gründete Mitte der 70er die Rockband Starshooters, die in Frankreich zur Legende wurde und ist seit Anfang der 80er Jahr solo mit seinen „ruhigeren“ Chansons unterwegs, bei denen der Text im Mitteilpunkt steht. Einige seiner Lieder sind Meilensteine der französischen Chansonlandschaft geworden, darunter “Juste quelqu’un de bien” interpretiert von Enzo Enzo und ausgezeichnet mit der Victoire de la Musique 1995 (das französische Pendant zum Echo). KENT ist nicht nur ein wahrer Berlin-Fan, sondern lernt sogar Deutsch, um – nicht nur in seinen Konzerten – dem Publikum seine Lieder näher zu bringen und Geschichten zu erzählen… Ein GIGANT auf unserer Kleinkunstbühne!

www.kent-artiste.com
Ein video um sich ein Bildzu machen

www.corbo-berlin.de Kiefholzstr. 1-4 / 12435 Berlin
Eintritt: 15,- (12,- Euro ermäßigt)
karten@corbo-berlin.de
KONZERT um 20.15 Uhr / Einlass 19.30 Uhr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>